Service-Navigation

Suchfunktion

Sitzungsergebnisse der letzten 14 Tage

In dieser Rubrik werden die Entscheidungstenöre aller Kammern des Arbeitsgerichts Stuttgarts einschließlich der Außenkammern zur Information für die Parteien veröffentlicht. Die Mitteilung der Sitzungsergebnisse auf dieser Seite ist nur eine Vorabinformation und erfolgt ohne Gewähr.

Datum Aktenzeichen Tenor
 
 
20.03.2019 18 Ca 4728/18 

Tenor:

1. Die Klage wird abgewiesen.

2. Die Klägerin hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

3. Der Wert des Gegenstands der Entscheidung wird auf 75.501,01 EUR festgesetzt.

4. Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.

 
14.03.2019 13 Ca 367/17

1. Die Klage wird abgewiesen.

2. Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Kläger.

3. Der Streitwert wird auf 9.689,38 Euro festgesetzt.

 
13.03.2019 18 Ga 8/19

Urteil:

1. Der Antrag der Verfügungsklägerin auf Erlass einer einstweiligen Verfügung wird zurückgewiesen.

2. Die Verfügungsklägerin hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

3. Der Wert des Gegenstands der Entscheidung wird auf 5.800,00 EUR festgesetzt.

 
 
 
 
28.02.2019 7 Ca 2857/18

1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 10.781,70 EUR brutto nebst Zinsen in Höhe von 5 %-Punkten über dem jeweiligen Basiszinssatz aus 5.503,30 EUR seit 21.03.2018, aus 4.188,40 EUR seit 21.04.2018 und aus 1.083,25 EUR seit 21.04.2018 zu bezahlen und hierüber Abrechnung zu erteilen.

2. Im übrigen wird die Klage abgewiesen.

3. De Kosten des Rechtsstreits trägt die Beklagte.

4. Der Streitwert wird auf 12.090,33 EUR festgesetzt.

5. Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.

 
 
 
26.02.2019 27 Ca 186/18

1. Es wird festgestellt, dass die Beklagte verpflichtet ist, dem Kläger als Eintritt des Versorgungsfalls ein betriebliches Altersruhegeld von monatlich mindestens EUR 1.106,14 zu gewähren.

2. Die Kosten des Rechtsstreits werden der Beklagtenseite auferlegt.

3. Der Streitwert für dieses Urteil wird festgesetzt auf EUR 23.228,94.

 
 
 
 
 
 
 
 
25.10.2018 6 Ca 1578/18

1. Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien durch die außerordentliche Kündigung der Beklagten vom 27.02.2018 nicht aufgelöst wurde.

2. Der Kläger wird verurteilt, an die Beklagte 2.951,86 € nebst Zinsen hieraus i.H.v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit 01.04.2018 zu bezahlen.

3. Im Übrigen wird die Widerklage abgewiesen.

4. Von den Kosten des Rechtsstreits hat der Kläger 5 %, die Beklagte 95 % zu tragen.

5. Der Streitwert wird auf 70.927,37 € festgesetzt.

6. Die Berufung wird nicht gesondert zugelassen.

 
 

Fußleiste