Service-Navigation

Suchfunktion

Hauptsacheverfahren VW/Porsche - Verhandlungstermin 13.02.2008

Datum: 17.12.2007

Kurzbeschreibung: 

Das Arbeitsgericht Stuttgart wird am 13. Februar 2008 im Hauptsacheverfahren über die Anträge des Konzernbetriebsrats der Volkswagen AG gegen die Porsche Automobil Holding SE, deren Vorstand, die Porsche AG, deren Konzernbetriebsrat und das besondere Verhandlungsgremium über die Arbeitnehmerbeteiligung verhandeln. Der Konzernbetriebsrat der VW AG begehrt die Feststellung der Rechtsunwirksamkeit der zwischen dem Vorstand der Porsche AG und dem besonderen Verhandlungsgremium am 20.06.2007 geschlossenen Vereinbarung über die Beteiligung der Arbeitnehmer in der Porsche Automobil Holding SE und erstrebt die Herbeiführung einer neuen Vereinbarung unter seinem Einschluss. Die Porsche Automobil Holding SE wurde mittlerweile am 13.11.2007 in das Handelsregister des Amtsgerichts Stuttgart eingetragen. Dies hatte der VW-Konzernbetriebsrat mit dem vorangegangenen einstweiligen Verfügungsverfahren noch zu verhindern versucht.
(Az.: 12 BV 109/07; Verhandlungstermin 13.02.2008, 9:30 Uhr im Arbeitsgericht Stuttgart -Kammern Ludwigsburg-, Friedrichstr. 5 in Ludwigsburg)

 

Fußleiste